Alle Trägerfragen in sicheren Händen

Ansprechpartner fürTrägerfragen : Werner Meyer

Die Finanzierung der Einrichtungen durch die jeweilige Standortkommune ist sehr unterschiedlich. Es gilt, die Regelungen zu verstehen, Spielräume zu nutzen und Auswirkungen zu erkennen. Dabei geht es nicht nur ums Geld, sondern auch um die Rahmenbedingungen unserer Arbeit. (Personalschlüssel, Öffungszeiten,…). In den vergangenen Jahren habe ich zahlreiche Einrichtungen beim Dialog mit der Standortkommune und bei der Umsetzung der Förderrichtlinien unterstützt. Ich kenne die Bandbreite der Regelungen ebenso wie die Bedürfnisse des laufenden Betriebs und kann Sie sachgerecht und zielführend unterstützen.

Umbau, Neubau, Sanierung, neuer Standort, neue Gruppen: wo und wie soll Ihre Einrichtung in Zukunft arbeiten? Bei der Umsetzung und Erarbeitung einer konzeptionellen Strategie, bei der Finanzierung und bei der Gestaltung der sozialen Prozesse können Sie mit meiner Unterstützung rechnen.

Nachhaltiges Wirtschaften ist die Grundlage, um Waldorfpädagogik verwirklichen zu können. Dazu müssen Einnahmen (Zuschüsse, Elternbeiträge,…) und Ausgaben (Personal- und Sachkosten) im Gleichgewicht sein. Gibt es Risiken und Spielräume ? Ich unterstütze Sie beim Erfassen der Zusammenhänge und bei der Entwicklung von Handlungsstrategien.

Bis die pädagogischen Konzeption mit einer nachhaltigen Wirtschaftsweise in Einklang gebracht werden kann, braucht es viel Klarheit: Wie sind die Deputate bemessen? Wie ist das Verhältnis von Verfügungs- zu Betreuungszeiten vereinbart? Wie können gruppenübergreifende Aufgaben (Leitungsaufgaben) erfasst werden? Bei mir erhalten Sie Unterstützung, die bestehenden Arbeitsverhältnisse zu erfassen und auf nachvollziehbare Grundlagen zu stellen.

Bei der Organisationsentwicklung arbeiten wir von „Neue Wege“ zusammen im Team.

Wie können die zahlreichen Vorgaben und Vorschriften für die betriebliche Arbeitssicherheit und die Sicherheit der Kinder zusammen mit der Verpflichtung zu Belehrungen in ein tragfähiges Konzept umgesetzt werden?

Ich unterstütze Sie bei der Umsetzung der rechtlichen Vorgaben und beim Erstellen eines Konzeptes für Ihre Einrichtung.

Alles, was neue Vorstände für einen guten Start benötigen: Kenntnis der Arbeitsbereiche und Unterstützungsmöglichkeiten, Zusammenarbeitsformen im Gleichgewicht von Gemeinschaft und Spezialisierung.

Ich möchte Sie dabei unterstützen, Ihren eigenen Weg nachhaltig und zielführend zu entwickeln.

Möchten Sie kontinuierlich mit mir zusammenarbeiten? Auf der Basis Ihrer Bedürfnisse und meinen Möglichkeiten vereinbaren wir uns auf ein Beratungskontingent für die Wahrnehmung bestimmter Aufgaben.

Die Seminartage sind als In-House-Schulung konzipiert. Gerne können Sie sich dazu auch mit benachbarten Einrichtungen zusammenschließen.

Folgende Themen sind möglich:

  • Starthilfe für neue Vorstände

  • Finanzierung

  • Sicherheitsmanagement in der Einrichtung

  • Stellenschlüssel, Deputate, Verfügungszeiten

  • Dreigliederung, Selbstverwaltung und Strukturen

  • Willkommen! Wie empfangen wir neue Eltern und neue MitarbeiterInnen.